Bilaterale Hemispärenstimmulation mittels Jonglieren

Jonglierkurse und -workshops

Wir bieten Jonglierkurse für Berater, Trainer, Coaches sowie für Unternehmen, Führungskräfte, Mitarbeiter.

In Zusammenarbeit mit Stephan Ehlers bieten wir Jongliertrainer-Ausbildungen für Trainer, Coaches, Augenoptiker, Leherer/Schulen, Gesundheitsberufe, Sport-Trainer/Vereine an.

Jonglieren zur Stressregulation, Stressregeneration und Erholung? Jonglieren als Konzentrationsübung? Ist Jonglieren auf der Arbeit, im Büro eine neue Entspannungsintervention? Ja, denn es gibt eine Vielzahl guter Gründe dafür. Viele Studien bestätigen den unglaublichen Effekt auf das Gehirn und die Neuroplastizität.

Bedingt durch die regelmäßigen, sanften Bewegungen beim Werfen, Überkreuzen und Fangen werden der Körper und das Gehirn aktiviert und somit gut durchblutet. Das Gehirn bekommt auf diese Weise mehr Sauerstoff und beide Gehirnhälften müssen zusammenarbeiten. Das fördert die Konzentration, die Wahrnehmung und die Synchronizität der Gehirnhälften wird durch die Links-/Rechtsaktivierung deutlich gefördert.

Beide Gehirnhälften sind über einen sogenannten Gehirnbalken mit etwa 300 Millionen Nervenleitungen verbunden. Beim Jonglieren wird dieser Bereich, die sogenannten Gehirnhälftensynchronisation, ganz besonders aktiviert. Gleichzeitig spezielle Eiweiße gebildet und eingebaut, welche für das Wachstum neuer Gehirnzellen (Neuroplastizität) sorgt. Forscher fanden heraus, dass das Gehirnvolumen nach regelmäßigen Jonglage-Übungen zunahm.

Man wird also nicht nur wacher und konzentrierter, zugleich entspannt Jonglieren. Durch die Bewegung werden Stresshormone abgebaut. Und nicht nur das: Jonglage ist erstaunlich schnell und einfach erlernbar, in jedem Alter.

1. Positive Wirkungen des Jonglierens auf Körper & Psyche (weiterlesen)

2. Jonglieren – Wissenschaftliche Studien

 

Informationen

Newsletter

Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok