Changemanagement - Verhaltenskompetenz ausbauen

Veränderungsbereitschaft wecken und Ressourcen aktivieren. Einen tragenden Veränderungsprozess begleiten. Bewährte Konzepte, Methoden und Werkzeuge souverän nutzen

Was dieses Konzept Ihnen bietet:

Mit diesem Trainingskonzept erhalten Sie ein umfangreiches sechstägiges Curriculum zu den unterschiedlichsten Facetten des Change-Managements. Das Konzept ist hinsichtlich seines Trainingsdesigns und seiner Dramaturgie „gebrauchsfertig” und bietet Ihnen inklusive PowerPoint-Handouts, detaillierten Übungs- und Methodenbeschreibungen sowie ausführlichen Trainer-Inputs, Briefings- und Debriefings alle notwendigen Unterlagen, um sofort starten zu können.

Der modulare Aufbau des Konzepts ermöglicht es Ihnen aber auch, je nach Zeitbudget und Kundenanforderungen ganz individuelle inhaltliche Schwerpunkte zu setzen und von einem eintägigen Kick-off-Workshop über zwei- oder dreitägige Trainings bis eben zum sechstägigen Curriculum Ihren eigenen Ablauf variabel zusammenzustellen. Im Sinne eines gelungenen Lernmethoden-Mix gewährleistet jedes Modul für sich den Wechsel von Theorie-Inputs, praktischer Methodenvermittlung, aktiven Übungseinheiten und Reflexionsphasen.

Mit der entsprechenden Trainingserfahrung ist es selbstverständlich auch möglich, einzelne Elemente und Übungen der Module neu zu verknüpfen.

Ab Seite 7 dieses Leitfadens finden Sie einige Vorschläge für mögliche Trainingsabläufe unterschiedlicher Länge.

Dieses Trainingskonzept ist branchenübergreifend einsetzbar und lässt sich als offene ebenso wie als firmeninterne Maßnahme durchführen. Es eignet sich für Führungskräfte aller Ebenen, für Vorstände, die Veränderungsvorhaben initiieren, ebenso wie für Betriebsräte, Change-Agents und interne Fachberater, die von Umstrukturierungen, Fusionen, Konsolidierungen, Outsourcing oder anderen Veränderungsprozessen betroffen sind und sich hierfür praxiserprobte Werkzeuge und wirksame Unterstützungsmaßnahmen wünschen.

Die Teilnehmer werden geschult, bei sich und anderen die Bereitschaft zur Veränderung zu wecken und auszubauen, Widerstand konstruktiv zu nutzen, Bewahrenswertes zu erhalten – und natürlich den Change Prozess initiativ zu begleiten, ihm Dynamik zu verleihen und ihn in eine Erfolgsversprechende Richtung zu lenken.

Konzept und Trainingsablauf sind auf zwölf Teilnehmer ausgelegt, diese Gruppengröße sollte auch nicht überschritten werden. Ideal hinsichtlich Arbeitsintensität und Gruppendynamik ist erfahrungsgemäß eine Gruppengröße von acht bis zwölf Teilnehmern.

Themenpalette

... und darum geht es in diesem Trainingskonzept

  • Change-Management: Wer immer der Gleiche sein will, muss sich ändern
  • Erfolgsfaktoren für das Gelingen des Wandels: Früher war auch die Zukunft viel besser
  • Die Veränderungsformel
  • Systemischen Eigen-Sinn von Organisationen erkennen: Die Analyse der Unternehmenshistorie
  • Sich wandeln oder gewandelt werden: Das Change-Portfolio
  • Die Phasen des Wandels und die Klimakurve
  • Die Kommunikationskollision umgehen: Professionelle Information und Kommunikation im Veränderungsprozess
  • Für Tauwetter sorgen: Die Beteiligten für den Veränderungsprozess öffnen - Bausteine und Methoden
  • Eine Veränderungsarchitektur entwerfen, die einen Unterschied macht
  • Die zweite Phase 'Changing': Bausteine und Methoden wider Versandung und Beharrung
  • Die dritte Phase 'Refreezing': Das Neue festigen - Bausteine und Methoden
  • Die Betroffenen im Veränderungsprozess: Von Missionaren und Langsam-Adaptern
  • Die Rolle des Change Agents: Heldenreisen im Angebot

Informationen

Newsletter

Login

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok